F.a.q.

 

Was sind diese kleinen (< 1 mm) Kr√ľmel im Honig?

Dadurch dass wir unseren Honig nur grob filtern, bleibt der hochwertige und n√§hrstoffreiche Pollen zur√ľck im Honig. Bei der Filtration mit einem zu feinen Sieb w√ľrde dem Honig der wertvolle Pollen entzogen werden.

Pollen enthält viele Proteine und durch eine Analyse des Pollens kann die genaue Herkunft des Honigs bestimmt werden. 

F√§lschungen werden meist der gesamte Pollen entzogen, um eine Zur√ľckverfolgung des Honigs unm√∂glich zu machen.

 

Was sind das f√ľr Kristalle im Honig?

Ja, der Honig ist noch geniessbar. Es ist kein Schimmel, sondern Glukose-Kristalle. Auch wenn der Honig erst nach einigen Monaten Kristalle bildet, ist es kein Zeichen f√ľr schlechten Honig, ganz im Gegenteil, es ist ein Zeichen von besonders trockenem Honig.

Die sogenannte Kristallblume entsteht nur in einem Honig welcher gut trocken geerntet wurde. Fehlt den Glukose-Kristalle ein √úberzug aus Wasser, so lagert sich Luft ein. Die Lichtbrechung zwischen Honig und Luft sorgt f√ľr die helle/wei√üe Farbe. Zwischen Glas und Honig ist ein winziger Luftspalt, in die die Glukose-Kristalle reingewachsen sind, entstanden.