F.a.q.

 

Was sind diese kleinen (< 1 mm) KrĂĽmel im Honig?

Dadurch dass wir unseren Honig nur grob filtern, bleibt der hochwertige und nährstoffreiche Pollen zurück im Honig. Bei der Filtration mit einem zu feinen Sieb würde dem Honig der wertvolle Pollen entzogen werden.

Pollen enthält viele Proteine und durch eine Analyse des Pollens kann die genaue Herkunft des Honigs bestimmt werden. 

Fälschungen werden meist der gesamte Pollen entzogen, um eine Zurückverfolgung des Honigs unmöglich zu machen.

 

Was sind das fĂĽr Kristalle im Honig?

Ja, der Honig ist noch geniessbar. Es ist kein Schimmel, sondern Glukose-Kristalle. Auch wenn der Honig erst nach einigen Monaten Kristalle bildet, ist es kein Zeichen fĂĽr schlechten Honig, ganz im Gegenteil, es ist ein Zeichen von besonders trockenem Honig.

Die sogenannte Kristallblume entsteht nur in einem Honig welcher gut trocken geerntet wurde. Fehlt den Glukose-Kristalle ein Ăśberzug aus Wasser, so lagert sich Luft ein. Die Lichtbrechung zwischen Honig und Luft sorgt fĂĽr die helle/weiĂźe Farbe. Zwischen Glas und Honig ist ein winziger Luftspalt, in die die Glukose-Kristalle reingewachsen sind, entstanden.